Bikergottesdienst und gemeinsame Ausfahrt

Am 4. Mai feierten wir unseren ersten Bikergottesdienst mit Rockmusik in der Dorfkirche. Pfarrer Albi Roebke und Pfarrerin Johanna Lenth empfingen die Besucher in der Motorradkombi mit anlassbezogenen Eröffnungsworten, einer kurzen informativen Predigt und persönlichem Segen. Die besondere Botschaft des Gottesdienstes: „Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein“, wurde umgehend bei einer gemeinsamen und gemütlichen Ausfahrt umgesetzt. So besuchten wir mit ca. 20 Motorrädern das Elisabeth-Hospiz in Deesem, wo wir mit Kaffee und kalten Getränken freudig empfangen wurden. Gespräche zu dem Betrieb und der Finanzierung des Hospizes mit Leiter Dirk Bellmann, gemeinsamen Fotos mit Mensch und Motorrad sowie anregendem Sich-Kennenlernen machten den Besuch für alle Beteiligten zu einem erfreulichen Ereignis. Wir versprachen uns, diese Begegnung gerne zu wiederholen.

Weiter ging es Richtung Bröltal zur Lebensgemeinschaft Eichhof, wo 120 Beschäftige mit 130 Bewohner und Bewohnerinnen sowie 20 Externen in den Werkstätten und Gewächshäusern arbeiten. 10 Häuser mit Wohnungen und Zimmern sowie ein Gemeinschaftshaus zum Essen und ein großer Dorfplatz, an dem wir schon von vielen Menschen mit Kaffee und Keksen erwartet wurden, gehören zu der imposanten Anlage. Besucher sind gern gesehen, nicht nur im Dorfladen, sondern bald auch im eigenen Café und auf dem Gelände, um Inklusion und Begegnung zu ermöglichen. Wir wurden sehr herzlich empfangen, begrüßt und (auf Wunsch) im Gemeinschaftshaus zu den Waschräumen gelotst. Leiter Sascha und Andy, Mitarbeiter der Technik und unser Guide für den Besuch, beantworteten gern alle unsere Fragen an den bereitstehenden Biergarnituren wo sich unsere beiden Gruppen fröhlich mischten.

Zum Schluss fuhren wir zurück zum Kirchplatz, wo die Band B’n’B aus Bonn mit bekannter Musik der 70er bis 2000er Jahre die Gäste beim Barbecue im Biergarten der Gemütlichen Ecke unterhielt.

Marion Skarpil