Corona-Update zu unseren Gottesdiensten

Liebe Gemeinde,

über den aktuellen Stand, welche Corona-Maßnahmen hinsichtlich der Gottesdienste in der Dorfkirche gelten, möchten wir Sie gerne informieren.

3G-Regel für die Gottesdienste
Bei einer Inzidenz von über 35 greift im öffentlichen Raum die so genannte 3G-Regel. An Zusammenkünften in Innenräumen können Geimpfte, Genesene oder aktuell Getestete (Schnelltest, max. 48 Stunden alt) teilnehmen. Diese Regel gilt nun auch für unsere Gottesdienste in der Dorfkirche.

Darüber hinaus gelten folgende Maßnahmen:

  • Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ist beim Betreten und Verlassen der Kirche erforderlich. Am Platz kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.
  • Der Gemeindegesang ist erlaubt, wenn Sie während des Singens einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Wir bitten Sie weiterhin, auf den Mindestabstand von 1,5 m zu anderen zu achten.
  • Bitte bringen Sie zu den Gottesdiensten Ihren Impfnachweis und ggf. ein amtliches Ausweisdokument mit.

Keiner soll abgewiesen werden!
Es ist uns wichtig, dass wir niemanden, der unseren Gottesdienst besuchen will, abweisen! Wenn Sie also weder geimpft noch genesen sind und nicht die Möglichkeit haben, sich vor dem Besuch des Gottesdienstes testen zu lassen, bitten wir Sie während des gesamten Gottesdienstes Ihren medizinischen Mund-Nasen-Schutz (am besten eine FFP2-Maske) anzubehalten und auf den Gemeindegesang zu verzichten.

Was ist mit Kindern und Konfirmanden?
Kinder, die noch nicht eingeschult sind, sind von der 3G-Regel ausgenommen und brauchen keinen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Schüler werden in den Schulen regelmäßig getestet und gelten deshalb auch ohne Nachweis als getestet.

Wir sind sehr froh, dass die Gottesdienste nun wieder liturgisch in „alter Form“ (ohne eine gekürzte Liturgie und mit gemeinsamem Singen) gefeiert werden können, und freuen uns auf Ihren Besuch!