Börse für Hilfe

Viele brauchen nach der Flutkatastrophe Unterstützung. Viele wollen helfen. Um Hilfsangebote und Bedarf im kirchlichen Bereich vernetzen zu können, haben wir eine Hilfe-Börse im Internet eingerichtet. Unter www.ekir.de/kirchehilft können Gemeinden direkt veröffentlichen, was Sie brauchen bzw. suchen. Wer Hilfsangebote machen möchte, findet dort eine E-Mail-Anschrift.

Diese Hilfsangebote stellen wir im Intranet EKiR.intern einschließlich der Kontaktinformationen ein, so dass sich Gemeinden direkt an die Spenderinnen und Spender wenden können, wenn sie ein Angebot annehmen möchten. Ein Team im Landeskirchenamt richtet zurzeit einen Messenger-Chat für die betroffenen Gemeinden und Seelsorgenden ein. Wenn die Kolleginnen und Kollegen im Chat erfahren, dass etwas gebraucht wird, stellen sie das Hilfegesuch unter www.ekir.de/kirchehilft ein. Außerdem können sie gezielt über den Chat auf eingegangene Hilfsangebote hinweisen. Natürlich können Gemeinden auch selber auf www.ekir.de/kirchehilft Gesuche aufgeben und im Intranet Angebote recherchieren. Die Aufteilung Internet/Intranet haben wir gewählt, da wir im Intranet auch Kontaktinformationen von Spenderinnen und Spendern veröffentlichen können.

Über Hilfsangebote werden Gemeinden und Seelsorgende in den Überschwemmungsgebieten direkt von uns informiert. Hilfegesuche aus Katastrophengebieten erscheinen auf beschriebener Internetseite.

Über die Situation in rheinischen Gemeinden berichten wir in einem Artikel auf unserer Internetseite, der fortlaufend aktualisiert wird.