Evangelische Jugend nimmt am Kurzfilmwettbewerb teil

10 Jugendliche aus unserer Kirchengemeinde nahmen am ersten Kurzfilmwettbewerb des Kirchenkreises unter dem Titel „Ich dreh durch“ teil.
Die Herausforderung war, innerhalb von drei Tagen zu einem vorgegebenen Filmgenre und -titel einen fünfminütigen Kurzfilm zu drehen.
Das Ergebnis ist ein absoluter Erfolg.
Am Dienstag, 13.10.20, wurde um 8 Uhr mit der Umsetzung des Projektes gestartet. Nachdem uns das Genre Kinderfilm und als Titel „Der magische Stein“ zugelost worden waren, ging es an eine erste Ideensammlung.
Dabei zeigte sich schon, wie kreativ die 10 Filmregisseure an die Aufgabe gingen. So konnten am Dienstagabend schon der Inhalt und die Drehorte des Kurzfilmes festgelegt werden. Den Dreharbeiten am Mittwochvormittag stand nun nichts mehr im Wege.

Wie Profis ausgestattet, angefangen von der Technik, bis über das schauspielerische Talent, wurden die einzelnen Szenen gedreht und später am PC bearbeitet.
Viel Schlaf fanden die Beteiligten in diesen 3 Tagen nicht, aber die Motivation und Energie für dieses Projekt ließen Schlafdefizite ertragen.
So konnte am Donnerstag der Film fertig gestellt werden und nun heißt es, abwarten und „Daumen drücken“ damit der Traum wahr wird, den der selbst ausgedachte Teamname der 10 Jugendlichen ausdrückt: „And the Oscar goes to Seelscheid“.

Ganz herzlich danke ich allen Beteiligten dieses Filmprojektes: Maike und Inken Bernhardt, Jana Pitzke, Antonia Schlawe, Lukas Kraus, Moritz Michel, Aaron Wrobel, Carl Vogel, Finn Hennings und Neel Heiner.
Wir werden den Film nach der Preisverleihung auch hier online stellen und Sie über die Platzierung informieren.

Diakon Markus Schlimm