Liebe Öffentlichkeit, liebe Gemeinde!

Die Ausbreitung des Coronavirus bringt für uns alle neue Herausforderungen. Diesen wollen wir auch in unserer evangelischen Kirchengemeinde gerecht werden.
Dem Presbyterium ist es wichtig, Sie über Entscheidungen von heute, Samstag, den 14.03. zu informieren. Wir haben in Verantwortung gegenüber den Risikogruppen versucht einen Beitrag zu leisten. Wir werden uns freuen, wenn wir damit den Verlauf der Pandemie in unserem Bereich positiv beeinflussen können.

Wir haben beschlossen:
Auf unbestimmte Zeit werden ab sofort keine Gottesdienste in der Dorfkirche und in der Kapelle des Altenheims gefeiert.
Unabhängig davon halten wir an unserer „offenen Kirche“ fest.
Unser Gemeindebüro bleibt ansprechbar. Aus Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeiterinnen werden wir dazu übergehen, die Kontaktaufnahme über Telefon und Email zu gestalten. Einen persönlichen Kontakt wollen wir soweit wie möglich unterbinden. Deshalb ist das Gemeindehaus grundsätzlich verschlossen.

Die Räumlichkeiten unserer Kirchengemeinde werden deshalb für Treffen und Veranstaltungen nicht zur Verfügung stehen. Soweit wir als Kirchengemeinde und als evangelisches Familienzentrum Veranstalter sind, sagen wir alle Veranstaltungen ab.
Die Kunden der Neunkirchen-Seelscheider Tafel werden am Dienstag, den 17.03. bis auf weiteres das letzte Mal Lebensmittel empfangen können. Diese Begrenzung scheint uns aus Verantwortung gegenüber den ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen geboten. Wir freuen uns, wenn sich die Situation so verändert hat, dass wir den Tafelbetrieb wieder aufnehmen können.
In dieser handlungsintensiven Zeit wird das neue Presbyterium am Sonntag, den 22.03. sein gemeinsames Wirken im besten Sinne unserer Kirchengemeinde aufnehmen können. Wir freuen uns, wenn Gemeindeglieder von Zuhause aus das neue Presbyterium in ihre Fürbitte aufnehmen. Über Einzelheiten werden wir berichten.

Liebe Öffentlichkeit, liebe Gemeinde, unsere dokumentierten Entscheidungen bilden unseren Willen zum Samstag, den 14.03. ab. Wir erfahren alle in den letzten Tagen, dass es erforderlich sein wird, die Lage ständig zu bewerten, Entscheidungen zu prüfen und gegebenenfalls neue Entscheidungen zu treffen. Wir werden Sie darüber über unsere Homepage jeweils informieren.

Unsere Seelsorger nehmen auch weiterhin ihren Dienst an den Menschen in unserer Gemeinde wahr. Von Besuchen werden wir grundsätzlich Abstand halten. Für Gespräche am Telefon nehmen wir uns ausreichend Zeit.
Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit, Gottes reichen Segen und seine Bewahrung.

Im Namen des Presbyteriums
Pfarrer Carsten Schleef

Unsere Kommunikationswege: www.seelscheid.de
02247/69399 (Gemeindebüro) seelscheid@ekir.de

02247/6134 (Pfarrer Carsten Schleef)
0177/5885732 (Pfarrer Gregor Wiebe)
0170/3229656 (Pfarrer Albi Roebke)
0171/7655990 (Diakon Markus Schlimm)