Gebet für den Frieden – 21.09.2018 – 18 Uhr

“Selig sind, die Frieden stiften, denn sie werden Gottes Kinder heißen”.

Mit diesem Jesuswort aus der Bergpredigt laden wir am Freitag, um 18 Uhr zum Gebet für den Frieden in die Dorfkirche ein. Der 21. September ist von der UNO zum “Internationalen Tag des Friedens” ausgerufen worden, “um die Idee des Friedens sowohl innerhalb der Länder und Völker als auch zwischen ihnen zu beobachten und zu stärken.”
In diesem Jahr gedenken wir insbesondere der Endes des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren und des 30jährigen Krieges vor 370 Jahren. Die weltweite Ökumene hält fest: “Krieg soll nach Gottes Willen nicht sein”. Und auch die Initiative “Friede sei ihr erstes Geläute! – ringing the bells” hat die Kirchen an diesem Tag europaweit zum viertelstündigen Glockenläuten aufgerufen, um Menschen zu erreichen, zu verbinden und zu bewegen. Denn Glocken waren es, die zu Kriegszeiten immer wieder zerstört und zu Kanonen eingeschmolzen wurden.

Wenn wir heute für den Frieden beten, wollen wir ein Zeichen für den Frieden in einer bedrohten Welt setzen.