Presbyterium


 

Auch Presbyter bewegen sich

“Da muss ich erstmal unser Presbyterium fragen!”

“Wie bitte! Wo gibt`s denn so was, kann das nicht der Pfarrer entscheiden?”

Nein, das kann er nicht! Bei uns bestimmt nicht einer und alle andern folgen nach. Leitung geht bei uns anders. Nicht hierarchisch, sondern basisdemokratisch. Nicht von oben nach unten, sondern von unten nach oben. Nicht starre Institution, sondern lebendiger Organismus. So wollen wir Kirche sein. Und das ist gut evangelisch.

Alle vier Jahre wählt die Gemeinde aus ihrer Mitte Frauen und Männer in die Leitung, bei uns heißt das “Presbyterium”. Hier werden alle wichtigen Dinge des Gemeindelebens besprochen und entschieden. Übrigens auch über das der Kirche anvertraute Geld. Viele verschiedene Kompetenzen aus Berufs- und Lebenserfahrung kommen hier zur Geltung. Das ist bewegend, inspirierend, herausfordernd und manchmal auch mühsam.

Aber den Preis, bei anstehenden Entscheidungen zuvor das Presbyterium fragen zu müssen, den zahlen wir gerade deswegen gerne.