Logo Bethel

Kleidersammlung für Bethel – 08.-15.11.2017

Abgabe in der rechten Garage, Im Bungert.

Mit Ihrer Kleiderspende für Bethel unterstützen Sie die Arbeit Bethels für Menschen, die Hilfe brauchen; denn die Erlöse aus Kleidersammlungen fließen in deren diakonische Arbeit.
Passende Säcke liegen am Ausgang der Kirche und im Gemeindehaus bereit.

Gesammelt werden:
Gut erhaltene Damenkleidung, Herrenkleidung und Kinderkleidung aller Art. Unterwäsche, Tischwäsche, Bettwäsche sowie Federbetten, Handtaschen, Pelze, Plüschtiere.
Herrenschuhe, Damenschuhe und Kinderschuhe sind willkommen, sollten jedoch paarweise gebündelt und noch tragbar sein.
Alles jeweils gut verpackt.

Nicht in die Kleidersammlung gehören:
Lumpen, nasse, stark verschmutzte oder stark beschädigte Kleidung und Wäsche, Textilreste, abgetragene Schuhe, Einzelschuhe, Gummistiefel, Skischuhe, Klein- und Elektrogeräte

Die von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel sind weltweit bekannt unter dem Namen Bethel. Gegründet wurden sie vor mehr als 130 Jahren.

Damals ging es darum, jungen Menschen mit Epilepsie zu helfen. Heute zählt das Epilepsie-Zentrum Bethel zu den weltweit führenden Einrichtungen. Zu den diakonischen Aufgaben Bethels gehört es, für Menschen mit Behinderung, wohnungslose Menschen, für alte und kranke Menschen oder für Kinder und Jugendliche in besonderen sozialen Schwierigkeiten da zu sein.

Mit Ihrer Kleiderspende für Bethel unterstützen Sie die Arbeit Bethels für Menschen, die Hilfe brauchen; denn die Erlöse aus Kleidersammlungen fließen in deren diakonische Arbeit.

Die Brockensammlung sammelt jährlich ca. 11.000 Tonnen Kleidung, Textilien und Schuhe. In der Abgabestelle “Pangilo” in Bethel wird ein Teil der gut erhaltenen Kleidung den Bewohnern Bethels und Sozialhilfeberechtigten aus der Region zu niedrigen Preisen angeboten. Außerdem unterhält Bethel mehrere Secondhandläden.

Darüber hinaus werden Partnereinrichtungen (z.B. in Tansania, Rumänien, Weißrussland…) unterstützt und Hilfe in Notfällen und bei Katastrophen geleistet.

Bitte nur tragbare Kleidungsstücke in die Sammlung geben. In den letzten Jahren sind die Kleiderspenden qualitativ schlechter geworden, was dazu führt, dass erhebliche Kosten für die Entsorgung von Lumpen enstehen. Das verfehlt das Ziel Bethel zu unterstützen. Ein wichtiges Merkmal wäre: Würde ich das Kleidungsstück tragen, wenn ich es bekäme?

Für die Unterstützung danken Ihnen die von Bodelschwinghschen Anstalten sowie die Ev. Kirchengemeinde Seelscheid